Die Trompete


Trompete

Voraussetzungen

Jede Beschäftigung mit Musik ist hilfreich für das Trompetenspiel. Notenkenntnisse und andere Vorkenntnisse sind von Nutzen, können aber auch direkt mit dem Trompetenlernen erworben werden. Das Spiel der Trompete ist eine gute Voraussetzung für alle anderen Blechblasinstrumente: Für Tuba oder Posaune, für Tenorhorn, Bariton oder Euphonium.


Zielvorstellungen

Für Trompete gibt es quer durch alle Epochen vielfältige Literatur: Als sehr altes Instrument (früher als Signaltrompete, die nur Naturtöne spielen konnte) kommt sie in Kompositionen der Renaissance, Barockzeit, Klassik, Romantik bis in die Neuzeit vor. Auch im Jazz ist sie beliebt und in Big-Bands zahlreich vertreten. Kurz: Mit der Trompete ist man auf keine Art von Musik beschränkt, sondern hat die freie Auswahl aller Stilrichtungen und Epochen.


Beginn

Allgemein empfiehlt man den Einstieg im Alter von 9-10 Jahren, wenn die bleibenden Zähne bereits ausgebildet sind.


Instrumentenkosten

Schülermodelle ab ca. 800 Franken. Standardmodelle ab ca. 2000 bis 4500 Franken.

 


Hörbeispiel




Details

Der Begriff Trompete wird als Sammelbegriff für Instrumente mit Kesselmundstück verwendet. Trompete, Kornett und Flügelhorn bewegen sich alle drei in der Sopranlage der Blechblasinstrumente und werden im Violinschlüssel notiert. Die bevorzugte Stimmung ist die in B, womit sie zu den transponierenden Instrumenten gehören.


Lehrpersonen


Mehmann Marc