Schule Zuzwil
WICHTIGE MITTEILUNGEN

Voranschlag 2017 - Primarschule budgetiert eine rote Null

Die Primarschule Regensdorf budgetiert für das Jahr 2017 einen Aufwandüberschuss von 487‘330 Franken. Dennoch soll der Steuerfuss unverändert bleiben. Der Fehlbetrag wird dem Eigenkapital entnommen.

 

Im aktuellen Rechnungsjahr können die prognostizierten Steuereinnahmen nicht erreicht werden. Dies bedeutet, dass die Primarschule durch den Rückgang des Pro-Kopf-Steuerertrages im Jahr 2016 trotz hartem Sparkurs weiterhin rote Zahlen schreiben wird.

 

Das Budget 2017 der Primarschule Regensdorf rechnet mit einem Aufwand von 34‘328‘800 Franken und einem Ertrag von 33‘841‘470 Franken. Der verbleibende Aufwandüberschuss von 487‘330 Franken muss dem Eigenkapital entnommen werden. Das resultierende Defizit ist auf den weiterhin schwachen Steuerertrag zurückzuführen. Die Primarschule Regensdorf darf mit einem Beitrag aus dem Finanzausgleich in der Höhe von 4‘927‘100 Franken rechnen.

 

Im Zuge der Vorbereitung auf eine mögliche Einheitsgemeinde hat die Primarschule Regensdorf ihren Kontoplan überarbeitet, verfeinert und demjenigen der Gemeinde angepasst. So wird es in Zukunft möglich sein, die Kosten genauer zuzuweisen. Der daraus entstehende Nachteil, dass das Budget 2017 nicht mehr mit dem Budget 2016 oder der Jahresrechnung früherer Jahre vergleichbar ist, wurde von der Primarschulpflege in Kauf genommen.

 

Die Ausgaben im Bereich des Personals, namentlich der Lehrpersonen steigen kontinuierlich, was durch die Primarschule nicht beeinflusst werden kann. Dagegen werden durch verschiedene Sparbemühungen, Umstrukturierungen oder Lohnanpassungen die Kosten im beeinflussbaren Bereich der Schule gesenkt.

 

Das durch den Kanton geschnürte Sparpaket, welches in den kommenden vier Jahren umgesetzt werden soll, wird für die Gemeinden weiteren Mehraufwand bedeuten. Der Vorschlag, die Schulleitungen zu kommunalisieren und nicht mehr durch den Kanton mitzufinanzieren, bedeutet für die Primarschule Regensdorf Mehrausgaben in der Höhe von einem Steuerprozent, oder etwa 400‘000 Franken.

 

Mit dem Kindergarten Bachtobel steht der vorerst letzte Kindergartenneubau an. Die Kosten von rund 2‘000‘000 Franken werden in den kommenden zwei Jahren fällig. Daneben steht die Flachdachsanierung der Mehrzweckhalle Pächterried sowie deren Lüftung an. Die Kosten dafür werden im Moment eruiert und belaufen sich auf einen Betrag von rund 1‘000‘000 Franken. Damit alle Liegenschaften der Primarschule weiterhin nutzbar bleiben und den heutigen Ansprüchen der Schule entsprechen, werden auch in Zukunft weitere Investitionen anstehen.

 

Die genauen Zahlen des Budgets sind der nachstehenden Publikationsbroschüre zu entnehmen. Ab Mitte November 2016 können die Unterlagen während der regulären Öffnungszeiten auf der Gemeinderatskanzlei an der Watterstrasse 116 eingesehen werden.

Der Voranschlag 2017 kommt an der Gemeindeversammlung vom 5. Dezember zur Abstimmung.

 

Primarschulpflege Regensdorf

 

Voranschlag 2017 Publikationsbroschüre

 



SUCHEN



SCHNELLZUGRIFF

→ Login
Ferienpläne
Download
Agenda
Stellenangebote
Angebot
Internetvereinbarung
Handy Richtlinien
Gemeindeordnung


TOP 10 SEITEN



AGENDA