Kindergarten

Mit dem Kindergarteneintritt beginnt für Ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt, der vom Kind mit Stolz und Spannung erwartet wird. Dieser neue Schritt ins Unbekannte weckt neben der Freude aber auch kleinere und grössere Ängste; neue Fragen treten auf. Die Kinder und auch Sie als Eltern müssen sich zuerst mit dem Kindergarteneintritt vertraut machen.

Sie erleichtern Ihrem Kind den Einstieg in den Kindergarten, wenn es

- sich selbständig an- und ausziehen kann.
- die Toilette alleine benützen kann.
- gewohnt ist, einige Stunden von der Mutter getrennt zu bleiben.

Kindergartenweg

Für die Sicherheit auf dem Schulweg wird jedem Kind ein Leuchtstreifen abgegeben. Es ist zu empfehlen, den ungefährlichsten Weg mit dem Kind einzuüben. Ideal ist, wenn die Kinder in kleinen Gruppen gehen. Es ist verboten, mit dem Velo oder dem Kickboard in den Kindergarten zu fahren.

Unterrichtssprache

Die Kindergartenlehrpersonen können in ihrer eigenen - auch nicht-zürcherischen - Mundart unterrichten. Die Primarschule entscheidet, ob allenfalls Massnahmen zur Verbesserung der Mundartkompetenz erforderlich sind. Einzelne Unterrichtssequenzen in Hochdeutsch sind möglich.

Kleidung

Das Kind soll sich in seiner Kleidung wohl fühlen, denn es sitzt am Boden, malt, klebt und schneidet. Das heisst, keine Sonntagskleidung sondern waschfeste und praktische Kleider. Um sich besser zu schützen, geben Sie Ihrem Kind eine Schürze, ein Hemd oder ein T-Shirt, welches schmutzig werden darf, mit in den Kindergarten. Taschentücher nicht vergessen !

Turnen

Für das Turnen braucht Ihr Kind ein T-Shirt, Turnhose oder Trainer und Geräteschuhe oder Turnschuhe.

Finken (Hausschuhe)

Geben Sie Ihrem Kind ein Paar geschlossene und rutschfeste Finken mit.

Znüni (Zwischenverpflegung)

In ihrem Znünitäschli dürfen die Kinder einen kleinen Znüni mitnehmen, beispielsweise Früchte, Gemüse, Brot, Nüsse, aber keine Süssigkeiten oder Süssgetränke.